Fahrrad Shop Fahrradteile günstig online kaufen u. bestellen
Warenkorb
0 Artikel: 0,00 EUR
Zum Warenkorb
  • Sram
  • Fahrrad Tuning
  • Supernova
  • Fizik

Top Artikel

Fahrradteile online kaufen - günstig kaufen im Fahrrad Shop


Fahrradteile zu kaufen, ist bei der Vielzahl an Angebote oft gar nicht so einfach. Im Benutzerfreundlichen Shop von fahrradteileonline.de finden Radsportler Profis sowie auch Freizeit Radfahrer in der Kategorie Fahrradteile eine große Auswahl an Fahrradteile und Equipment. Selbst wenn ihr Fahrrad nicht mehr das ist was es einmal war, haben wir auch eine große Auswahl an Fahrräder, von Kinderfahrräder bis Cityfahrräder und auch für den Profi sind Rennräder bei uns zu finden. In unser Sortiment ist mit Sicherheit für jeden das richtige dabei und sollte wiedererwarten nicht das zu finden sein was sie suchen können sie uns gerne Kontaktieren und setzen alles daran es für sie zu besorgen. Bestellungen können direkt im Online-Shop aufgegeben werden. Die Auslieferung erfolgt ca. 1-3 Tage nach Auftragserteilung, sodass es nicht lange dauert, bis man seine Ersatz- und Zusatzteile montieren und testen kann. Im Bereich Zubehör finden selbst Profi-Radfahrer noch nützliche Artikel um das Radfahren noch attraktiver zu machen. Unter dem Begriff Fahrradteile werden alle Produkte genau beschrieben und man sieht bei jedem einzelnen Artikel wie viel Ersparnis man hat. Beim Bezahlen bieten wir unseren Kunden alle bekannten Zahlungsarten an, wie zum Beispiel Sofortüberweisung, Paypal, oder Nachnahme bald wird auch der kauf auf Rechnung bei uns möglich sein. Wir haben in Friedersdorf ein großes Ladengeschäft wo es ebenso die Möglichkeit gibt die Ware auch nach Absprache abzuholen. Fahrradteile online zu kaufen ist heut zu Tage kein Risiko mehr sie haben Käuferschutz um ganz sicher zu gehen das alles glatt läuft wenn sie doch noch skeptisch sind ob sie in unserer Fahrradteileshop kaufen sollen.


Fahrradteile aus dem Fahrradteile Shop kaufen


Wer für sein Fahrrad Teile sucht, muss sich vorerst mit folgenden Fragen auseinandersetzen:
•    Wie viel Geld steht mir insgesamt für Fahrradteile zur Verfügung? Oder wie viel bin ich bereit zu bezahlen?
•    Gibt es Teile, die defekt sind oder aus anderen Gründen vorrangig ausgetauscht werden sollen?
•    Möchte ich nur Teile ersetzen oder möchte ich mein Fahrrad erweitern?
•    Wie wichtig ist mir dabei die Qualität?
•    Habe ich evtl. einen bestimmten Hersteller von dem ich nicht abweichen möchte?
Hat man diese Fragen für sich beantwortet, wird man wissen, welche Fahrradteile auf der Liste ganz oben stehen, denn Fahrradteile gibt es im Fahrradteile Shop sehr viele. Es gibt  zum Beispiel:


•    Sattelstützen
•    
Sättel
•    
Reifen
•    
Schläuche
•    
Pedale
•    
Felgenbremsen
•    
Scheibenbremsen
•    
Rollenbremsen
•    
Federgabeln
•    
Starrgabeln
•    
Laufräder
•    
Naben
•    
Lenker
•    
Barends
•    
Vorbauten
•    
Steuersätze
•    
Kassetten

•    Ketten
•    Griffe
•    Lenkerbänder
•    Gepäckträger
•    Kurbeln
•    Innenlager
•    Dämpfer
•    Beleuchtung
•    Schaltwerke
•    Umwerfer
•    Schalthebel
•    Sicherheitsausstattung
•    Rahmen
•    Sowie diverse Zusatzprodukte wie Körbe und Packtaschen
•    Diverse kleinteile und alles was man sonst noch am Fahrrad montieren kann

 

 

 


Angefangen mit City Fahrradteile, Kinderfahrrad Fahrradteile ,Mountainbike Fahrradteile über BMX Fahrradteile bis hin zu Rennrad Fahrradteile. Die Auswahl ist also riesen Gross. Das wichtigste Teil des Fahrrads ist der Rahmen. Bei der Auswahl des Rahmens achtet der  Käufer auf das Material, auf die Geometrie, auf die Höhe und natürlich auch auf die Farbe und das Designe wenn der Preis dann noch stimmt, kann man zu den anderen Teilen übergehen. Die Gabel dient dem Festhalten des Vorderrads und ermöglicht das Lenken. Mittlerweile sind Federgabeln beim Fahrrad und Fahrradsport fast überall Standard. Diese Gabeln haben einen definierten Federweg, der es ermöglicht, Unebenheiten im Gelände abzufangen und auszufedern. Dies dient nicht nur dem Komfort des Fahrers der dadurch natürlich auch Handgelenke und ähnliches entlastet, sondern auch der Sicherheit, denn durch den variablen Druck des Vorderrades auf den Untergrund können die Lenkeigenschaften verbessert werden. Allerdings können Federgabeln beispielsweise bei der Bergauffahrt im Wiegetritt ungewollt Einfedern, wodurch ein Teil der vom Fahrer eingesetzten Energie in das Einfedern investiert wird und somit nicht mehr für den Vorwärtstrieb des Fahrrades zur Verfügung steht. Wobei es in diesen Bereich Mittlerweile so weit endwickelt ist das es feststellbare Federgabeln gibt die man einfach so einstellt das sie nicht mehr so sehr einfedern. Dies und das höhere Gewicht von Federgabeln sind Gründe, warum man im Rennradbereich kaum Federgabeln vorfindet. Hier setzt man weiterhin auf starre Gabeln die heute überwiegend aus Carbon gefertigt sind wegen des geringeren Gewichts. Das Zweit wichtigste Fahrradteil, dem das Gebilde einem Fahrrad ähnlicher werden lassen, sind die Laufräder. Bei der Auswahl der Laufräder sollte man darauf achten, dass Bei einer Kettenschaltung beispielsweise die Kassette mit dem Hinterrad verbunden ist oder man später doch eine Nabenschaltung möchte. Bei der Wahl der Laufräder ist zu bedenken welche Art der Bremse man später montieren möchte. Für eine Felgenbremse ist eine ausreichend große Reibfläche bei der Felge vonnöten, während bei der Verwendung einer Scheibenbremse eine solche Fläche nicht benötigt wird. Die nächste optische Annäherung an ein komplettes Fahrrad erreichen wir durch die Wahl vom Sattel, Sattelstütze, Vorbau und Lenker. Bei der Wahl des Sattels ist die individuelle Sitzposition zu beachten, genauso wie der gewünschte Einsatzbereich. Ein Tourensattel ist prinzipiell eher breit und oft gefedert, um dem Fahrer auch auf langen Touren einen hohen Komfort zu bieten und schmerzenden Druck zu vermeiden. Ein Rennradsattel ist vor allem gewichtsoptimiert und schmal, sodass der Fahrer ungehindert viele verschiedene Fahrpositionen einnehmen kann. Es empfiehlt sich, einen neuen Sattel einige Zeit auszuprobieren. Der Sattel muss zum Fahrer passen, damit auch längere Fahrten problemlos absolviert werden können. Es gibt verschiedene Arten Sattelstützen, unter anderem gibt es gefederte oder starre aus Aluminium oder Carbon. Es ist wichtig eine in der Länge passend zum Fahrer und wenn möglich relativ leichte Sattelstütze zu wählen. Der Vorbau verbindet die Gabel mit dem Lenker und hat einen großen Einfluss auf die Sitzposition beim Fahren. Ein Vorbau mit einem kleinen Winkel zur Waagerechten erzeugt eine eher gestreckte Sitzposition, während bei größeren Winkeln die Sitzposition aufrechter wird. Auch die Länge des Vorbaus spielt eine wichtige Rolle über den Sitzkomfort. Auch die Form und Breite des Lenkers wirken sich auf das Lenkverhalten aus. Es ist sinnvoll, verschiedene Kombinationen zu testen, um die eigene ideale Sitzhaltung zu finden jetzt fehlt  noch der Antrieb. Beim Antrieb und der Schaltung ist die Auswahl an verschiedenen Systemen sehr groß. Zuerst ist es nötig, Innenlager, Kurbeln und Pedale auszuwählen. Diese Teile dienen in Verbindung mit Zahnkränzen, Ritzeln und Kette der Kraftübertragung vom Menschen an das Hinterrad. Bei der Auswahl dieser Teile ist zu beachten, welche Art der Schaltung man gerne möchte oder einen vorschwebt. Hier ist die Auswahl sehr groß, dass der Laie schnell überfordert ist. Es gibt Kettenschaltungen in vielen Variationen und Nabenschaltungen, ebenfalls in einigen Variationen. Manche verzichten gar komplett auf eine Schaltung. Die Auswahl der richtigen Schaltung hängt vom gewünschten Einsatzbereich des Fahrrades und vom Trainingszustand des Fahrers ab. Die Auswahl der Gangschaltung ist eine Aufgabe, die man am besten löst, indem man sich umfassend informiert oder sich an eigenen Erfahrungen orientiert. Mit dem Antrieb sind insgesamt nun fast alle Fahrradteile montiert. Es fehlen nur noch die Bremsen. Hier entscheidet man sich zwischen Felgen- und Scheibenbremsen. Scheibenbremsen haben den Vorteil, eine tendenziell bessere Bremswirkung aufzuweisen, dafür ist ihr Gewicht teilweise höher und sie sind Pflegebedürftiger als die Felgenbremsen. Gute Felgenbremsen weisen ebenfalls eine ausreichende Bremswirkung auf und mit der Wahl der richtigen Beläge noch optimierter.


Am Fahrrad selber bauen
Man kann am Fahrrad selbst bauen, wenn man ein wenig handwerkliches Geschick und ein wenig Grundwissen mitbringt. Manche Fahrradteile sind leichter zu montieren als andere. Felgenbremsen anzubringen und korrekt einzustellen kann sich als große Herausforderung herausstellen und sollte evtl. doch vom Fachmann vorgenommen werden gleiches gilt für das einstellen der Schaltung. Einen Lenker mit dem Vorbau zu verbinden dürfte dagegen kaum Probleme verursachen. Wer an seinem Fahrrad Teile anbringt, wird schnell feststellen, was er alles  selbst bauen kann und was er lieber in Auftrag gibt. In unserem Ladengeschäft bieten wir ihnen nicht nur den Verkauf sondern auch den benötigten Service.

 

Neuheiten

Computer Sigma s
Kette KMC
Well. Pedale
Sattel
Handschuhe
Computer Sigma w
Trainingsrolle
Pedale Schwarz
Pedale Blau

Shopbewertung

Am meisten gesehen